Das Team

Univ.- Prof. Dr. med. Ivo Buschmann

Univ.-Professor Dr. med. Ivo Buschmann

// Vorstandsvorsitz 

Univ.-Professor Dr. med. Ivo Buschmann ist Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Angiologie (Gefäßmedizin). Er leitet die Hochschulklinik für klinische und interventionelle Angiologie am Campus Brandenburg der Medizinischen Hochschule (MHB) und ist zudem als Consultant an der Charité – Universitätsmedizin Berlin tätig. Prof. Buschmann ist Begründer der EFVM. Durch vorherige Stationen am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, der Max-Planck-Gesellschaft in Bad Nauheim, dem Universitätsklinikum Freiburg liegt sein Hauptaugenmerk in der Grundlagenforschung, Diagnostik und Therapie von Gefäßkrankheiten. Prof. Buschmann liegt vor allem die Primär- und Sekundär-Prävention von Gefäßerkrankungen am Herzen. Um dies zu erreichen, setzt er sich mit der EFVM für die hoch-qualifizierte, fachliche Gleichbehandlung von Patient/innen auch in Non-Metropol-Regionen und Low-Ressource-Settings ein. Dieses Ziel – gleiche medizinische Kompetenz überall – ist auch in anderen Bereichen der Medizin höchst relevant.

Univ.-Professor Dr. med. Oliver Ritter, Direktor Herzmedizin EFVM

Professor Dr. med. Bernhard J. Arnolds

// Vorstandsmitglied

Professor Arnolds ist Facharzt für Neurologie und Ingenieur für Elektrotechnik & Elektronik. Er ist Leiter und Mitbegründer der Zentralstelle für Technologietransfer an der Universität Freiburg sowie Geschäftsführer der Campus Technologies Freiburg GmbH – einer Gesellschaft der Universität. Schwerpunkt von Bernhard Arnolds ist die Translation: Die Überführung von neuen Innovationen aus der Grundlagenforschung in die klinische Anwendung. Professor Arnolds ist Vorstandsmitglied der EFVM.

Gabriele Wolter Vorstandsmitglied Geschäftsführerin Städt. Klinikum Brandenburg GmbH

Gabriele Wolter

// Vorstandsmitglied

Frau Wolter ist Diplombetriebswirtin. Seit 1992 ist sie Verwaltungsdirektorin und Geschäftsführerin der Städtisches Klinikum Brandenburg GmbH – nun zugleich universitärer Campus der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB)
Als Leiterin der Service-Gesellschaft des Klinikums ist Frau Wolter Mitglied des Vorstandes der Landeskrankenhausgesellschaft und ist Aufsichtsratsvorsitzende der Gesellschafterversammlung der AGKAMED Holding GmbH. Frau Wolter ist Vorstandsmitglied der EFVM.

Professor Dr. med. Wolfgang Meyer-Sabellek

Professor Dr. med. Wolfgang Meyer-Sabellek

// Vorstandsmitglied

Professor Meyer-Sabellek hat den amerikanischen Facharzt für Kardiologie absolviert und hat intensiv im Bereich der Gefäßmedizin, Nephrologie sowie des Knochenstoffwechsels geforscht. Nach ärztlicher Tätigkeit am Universitätsklinikum Steglitz der Freien Universität Berlin (heute: Charité – Universitätsmedizin Berlin) lehrt er nun als außerplanmäßiger Professor im Fachbereich Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie an der Charité Berlin. In den letzten 15 Jahren war Herr Meyer-Sabellek in unterschiedlichen Führungspositionen in der pharmazeutischen und medizintechnischen Industrie tätig. Das Hauptaugenmerk von Herrn Meyer-Sabellek ist die Versorgungsforschung im Bereich Herz- und Kreislaufmedizin. Prof. Mayer-Sabellek ist Vorstandsmitglied der EFVM.

Univ.-Professor Dr. med. Oliver Ritter

Univ.-Professor Dr. med. Oliver Ritter

// Direktor Herzmedizin EFVM

Univ.-Professor Dr. med. Oliver Ritter ist Facharzt für Innere Medizin und Kardiologe. Er leitet die Hochschulklinik für Kardiologie, Nephrologie und Pulmologie am Campus Brandenburg der Medizinischen Hochschule (MHB). Prof. Ritter war an der Charité – Universitätsmedizn Berlin, dem Max-Delbrück Zentrum Berlin, dem Universitätsklinikum Würzburg und dem Deutschen Zentrum für Herzinsuffizienz tätig.
Sein wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt auf translationalen und versorgungswissenschaftlichen Projekten in der Kardiologie. Prof. Ritter hält Patente für die Entwicklung von neuen Medikamenten zur Behandlung der Herzinsuffizienz und ist mehrfach für Gründungsaktivitäten im Bereich der Herz-Kreislauf Medizin ausgezeichnet worden. Bei der EFVM leitet Prof. Ritter die Sektion Herzmedizin.

Dr. med. Mariatu Binta Leigh

Dr. med. Mariatu Binta Leigh

// Direktorin EFVM International
Direktorin Frauen- und Muttergesundheit

Dr. med. Mariatu Binta Leigh ist Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Perinatalmedizinerin. Dr. Leigh hat an der Charité – Universitätsmedizin in Berlin studiert sowie an der Universität von Bordeaux. Durch berufliche Stationen am Princess Christian Maternity Hospital in Freetown, Sierra Leone und am Centre Hospitalier Universitaire de Fort de France, Martinique, in Frankreich,  sowie in Berlin und Brandenburg ist Frau Dr. Leigh vollumfänglich in den Bereichen der Geburtsmedizin und Gynäkologie aufgestellt. Derzeit ist sie Oberärztin an einem Berliner Versorgungszentrum. Ein Schwerpunkt von Frau Dr. Leigh in der Stiftungsarbeit ist das Engagement für Frauen- und Mutter-Kind-Gesundheit und die Reduzierung der Müttersterblichkeit in Ländern der Sub-Sahara-Zone. Sie koordiniert die internationalen Projekte der EFVM.
Frau Dr. Leigh redigiert zudem die Texte der EFVM-Webseite, sowie gestaltet die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der EFVM. Sie hat die Fotos der Webseite getätigt: lebendig – authentisch – natürlich.

Philipp Hillmeister

Dr. rer. nat. Philipp Hillmeister

// Direktor Forschung & Studien EFVM

Dr. rer. nat. Philipp Hillmeister studierte an der Humboldt-Universität Berlin. Sein Schwerpunkt ist die Molekular- und Zellbiologie im Bereich der klinischen Grundlagenforschung. Mit Forschungsstationen an der Leibniz-Gesellschaft, Max-Planck-Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft und der Universität Cordobá in Argentinien spezialisierte er sich auf die angiologische Forschung und blickt auf eine 12-jährige Tätigkeit an der Charité – Universitätsmedizin Berlin zurück. Aktuell arbeitet Herr Dr. Hillmeister an der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB) und leitet am Richard-Thoma-Institut die translationalen Studien im Bereich der regenerativen Gefäßmedizin, Versorgungsforschung, Sportphysiologie und Ernährungswissenschaften.  Herr Hillmeister koordiniert die Forschungsaktivitäten der EFVM.

riedel

Peter Michael Riedel  †2019

// ehemaliger Direktor Kommunikation EFVM

Herr Riedel hat Rechtswissenschaften studiert und war seit vielen Jahren in der Steuerberatung von Unternehmen, Projektberatung und auch Unternehmensberatung tätig. Herr Riedel war der Begründer der Kurfürstendamm Interessensgemeinschaft e. V. und hat hier über viele Jahre Köpfe aus der Politik, Wirtschaft, Kunst zusammengebracht. Seine Kernkompetenz war immer ein lösungsorientierter Ansatz. Bei der EFVM koordinierte Herr Riedel die Kommunikation mit der Politik, Wirtschaft und Kunst. Er leitete das EFVM Büro am Standort Berlin – Kurfürstendamm. Herr Riedel verstarb 2019.

Die EFVM verleiht Herrn Peter Riedel posthum den Status eine Ehrenmitgliedes. Das Lebenswerk von Peter Riedel wird so auch zukünftig in der Stiftung weiter sichtbar bleiben.

Bettina Kleinmann

// Redaktion medizinische Buchreihe EFVM

Bettina Kleinmann ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie und studierte Medizin an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg. Sie verfügt über Erfahrung in der Psychosomatischen Medizin und Traumatherapie und war u.a. auch in England im Bereich der Inneren Medizin tätig. 2008 konzipierte und etablierte Frau Kleinmann eine neue Abteilung für Psychosomatik im Herzen einer Rehabilitationsklinik in St. Peter-Ording. Bis heute ist sie dort als Oberärztin tätig. Bei der EFVM redigiert Frau Kleinmann die medizinische Buchreihe der EFVM (i.e.: „Das Blaue Buch der Migrationsmedizin“, etc.).

Jeanett Förster

Jeanett Förster

// Koordination EFVM Büro Brandenburg

Frau Förster ist ausgebildete Bürokauffrau und war langjährig in einem Unternehmen als Assistentin der Geschäftsführung tätig. Aktuell koordiniert Frau Förster die klinische Forschung am Richard Thoma Institut des Deutschen Angiologie Zentrums Brandenburg (DAZB) und die Aktivitäten der EFVM am Standort Brandenburg. Das Hauptaugenmerk von Frau Förster ist die Terminkoordinierung von Patient/innen und die Bearbeitung der Verwaltungsaufgaben. Außerdem ist Frau Förster Ansprechpartnerin für Spenden- und Förderungsanfragen.

Beirat

Professor Dr. med. Dr. h.c. Günter Stock

Professor Dr. med. Günter Stock

// Vorstandsvorsitz der Einstein Stiftung
Präsident der ALL European Academies (ALLEA)
Präsident a.D. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Professor Stock habilitierte sich 1978 an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg. 1983 trat er als Leiter der Abteilung  für Herz-Kreislauf-Pharmakologie in die Schering-AG ein und war von 1989 bis 2005 als Vorstandsmitglied der Schering-AG für die Unternehmensfunktion Forschung und Entwicklung zuständig. In der Vergangenheit übte er zudem die Funktion des Präsidenten der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und  des Präsidenten der All European Academies (ALLEA) aus.  Seit Oktober 2015 ist Professor Stock Vorstandsvorsitzender der Einstein Stiftung Berlin.

Sein wissenschaftlicher Interessensschwerpunkt liegt im Bereich der Neuro-Physiologie, des cardio-vaskulären Systems und der Biochemie. Besondere Wichtigkeit mißt er der Gender-Pharmakologie bei.. Professor Stock ist Mitglied des Beirats der EFVM.

Dudenhausen

Univ.-Professor Dr. med. Joachim W. Dudenhausen

// Gründungsbeauftragter der Fakultät für Gesundheitswissenschaften
Prof. a.D. für Geburtshilfe, Charité – Universitätsmedizin Berlin
Dekan a.D., Charité – Universitätsmedizin Berlin

Prof. Dudenhausen ist Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Nach beruflichen Stationen in Berlin-Neukölln und Zürich war er viele Jahre Direktor der Geburtshilflichen Kliniken der Charité. Seit seiner Entpflichtung ist er Clinical Professor bei Weill Cornell Medicine New York, von dort aus hat er das Mutter-Kind-Zentrum Sidra Medical and Research Center in Doha/Qatar mit aufgebaut. Er ist Editor-in-Chief des Journal of Perinatal Medicine. Wichtige wissenschaftliche Interessen sind die Senkung der Müttersterblichkeit und der perinatalen Mortalität weltweit sowie die Prävention von Frühgeburtlichkeit und von mütterlichen Erkrankungen in der Schwangerschaft. Darüber hinaus bearbeitet er vor allem versorgungswissenschaftliche Forschungsfragen. Bei der EFVM ist Professor Dudenhausen Mitglied des Beirats.

Prof Neugebauer

Univ.-Professor Dr. Edmund A. M. Neugebauer

// Dekan Medizinische Hochschule Brandenburg (MHB)
Seniorprofessor für Versorgungsforschung der Universität Witten/Herdecke

Nach einer Lehre als Chemielaborant am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen und einem Fachhochschulstudium zum Diplomingenieur an der FH Aachen studierte er an der Philipps-Universität Marburg Chemie & Biochemie. Nach einem weiteren Studium der Humanmedizin, habilitierte er im Fach Theoretische Chirurgie  1989 wurde er zur Leitung der Bioschemischen und Experimentellen Abteilung des II. Chirurgischen Lehrstuhls an die Universität Köln berufen.  2005 folgte Professor Neugebauer dem Ruf auf den Lehrstuhl der Chirurgischen Forschung der Universität Witten/Herdecke und leitet seitdem das Institut für Forschung in der Operativen Medizin. Er war u. a. Vorstandsmitglied des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierter Medizin und des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung (DNVF e.V.). Seit September 2016 ist er Dekan und Geschäftsführer der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB). Bei der EFVM ist Professor Neugebauer Mitglied des Beirats.

Univ.-Prof. Dr. med. Stefan N. Willich

Univ.-Professor Dr. med. Stefan N. Willich

// Direktor des Instituts f. Sozialmedizin, Epidemiologie u. Gesundheitsökonomie – Charité
Gründungspräsident der European Society of Integrative Medicine
Dirigent World Doctors Orchestra

Prof. Willich ist Facharzt für Innere Medizin. Er studierte Medizin in Berlin, München und New York sowie Public Health an der Harvard University, USA und  Business Administration am Institut Européen d’Administration des Affaires (INSEAD) in Fontainebleau, Frankreich.
Seit 1995 ist er Direktor des Instituts für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie an der Charité – Universitätsmedizin Berlin und war von 2005 bis 2012 Wissenschaftlicher Leiter des Charité Centrums 1 für Human- und Gesundheitswissenschaften. Von 2012 bis 2014 war Prof. Willich Rektor der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Stefan N. Willich ist Fellow der European Society of Cardiology und des American College of Cardiology, Gründungspräsident der European Society of Integrative Medicine und war Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie. Seine Forschungsschwerpunkte sind Prävention, Herzkreislaufkrankheiten, Gesundheitsökonomie sowie Integrative Medizin.
Bei der EFVM ist Prof. Willich Mitglied des Beirats.

Dietlind-Tiemann

Dr. Dietlind Tiemann

// Politikerin

Frau Dr. Dietlind Tiemann studierte Ökonomie in Ost-Berlin und schloß eine außerplanmäßige Aspirantur als Wissenschaftliche Assistentin an der Ingenieurhochschule Mittweida ab, wo sie auch promovierte. Bis zur Wende arbeitete sie im VEB Landbaukombinat Potsdam als Abteilungsleiterin für Arbeitsökonomie und als Direktorin für Ökonomie, Material und Lagerwirtschaft. Anschließend war sie kaufmännische Geschäftsführerin bzw. kaufmännische Leiterin bei verschiedenen Baufirmen in Brandenburg und Sachsen-Anhalt.

Seit 2016 ist sie als Direktkandidatin Mitglied des Deutschen Bundestages für den Wahlkreis 60. Die Entwicklung der Medizinischen Hochschule Brandenburg „Theodore Fontane“ hat sie als ehemalige Oberbürgermeisterin der Stadt Brandenburg an der Havel maßgeblich begleitet. Bei der EFVM ist sie im Beirat.

Patientenbeirat

Heinrich Banet

Heinrich Banet

// Schauspieler

Heinrich Banet ist in Leipzig aufgewachsen. Nach dem Abitur folgte das Studium an der Theaterhochschule „Hans Otto“ Leipzig, von wo aus er zu einem der bekanntesten ostdeutschen Schauspieler avancierte. Seit 1970 steht er auf den Bühnen der Stadt Magdeburg und in verschiedenen Engagements unter anderem in Greifswald, Stralsund, am Stadttheater Cottbus, am Neuen Theater in Halle und beim Kabarett Leipziger Pfeffermühle.
Heinrich Banet war 1977 Mitbegründer des Magdeburger Kabaretts „Die Kugelblitze“ im Kristallpalast, dem er bis 1997 angehörte. Daneben leistete er Regiearbeit für Kabarettprogramme am Theater in Halberstadt und dem Kabarett „Die Kiebitzensteiner“ in Halle. Banet ist auch in Fernsehproduktionen wie dem „Tatort“, „Polizeiruf 110“ und „Aber Vati“ zu sehen. Seit 2001 ist er im Ruhestand und pflegt seit einigen Jahren seine liebe Ehefrau Hannelore. Heinrich Banet ist selbst pAVK-Patient und sagt: “Ich habe den neuen interventionellen Techniken der Angiologie sehr viel zu verdanken. Deshalb möchte ich auch anderen Betroffenen Mut machen.“ Er hat sein Leben dem Theater gewidmet, nun engagiert er sich für die Gesundheit seiner Frau und für „Leidensgenossen“ mit Gefäßerkrankungen. Er ist im Patientenbeirat der EFVM.

Jürgen Heiss

Jürgen Heiss

// Ballettänzer

Jürgen Heiss wurde 1943 in Ostdeutschland geboren und studierte Klasssischen Tanz an der Staatlichen Ballettschule Berlin (DDR). Nach seinem Abschluß wurde er als Gruppentänzer in das Ensemble aufgenommen und stieg innerhalb kürzester Zeit auf. Er blickt auf Engagements an der Komische Oper Berlin, der Staatsoper Dresden und dem Staatstheater Stuttgart zurück. Darüber hinaus war Heiss in Gastspielen in ganz Europa, USA, Japan und Australien zu sehen und als Ballett-Chef und Regisseur an verschiedenen Deutschen Bühnen tätig, wo eigene Inszenierungen für Ballett, Musiktheater und Schauspiel aufgeführt wurden.
Der Streß und die Höchstleistungen haben Jürgen Heiss viel abverlangt, so daß er sich des Rauchens nicht entwöhnen konnte und an den Folgeerkrankungen der Gefäßeinengungen zu leiden hat. Als Tänzer und mobiler Mensch weiß Jürgen Heiss, wie wichtig Bewegung für das Leben ist und möchte andere Betroffene motivierend unterstüten. Jürgen Heiss ist im Patientenbeirat der EFVM.